Kombi-Technik

Kombi-Technik

Die Marburger Doppelkrone

Teleskoparbeiten sind eine Herausforderung für Zahnarzt, Patient und Zahntechniker. Graziles Beschleifen der Pfeilerzähne, Ästhetik, Funktion und Passung, sowie die Akzeptanz des Patienten für eine herausnehmbare Restaurierung sind die Vorgaben, die es zu erfüllen gilt.
Um dies in der Teleskoptechnik zu erreichen, arbeiten wir überwiegend mit der Marburger Doppelkronentechnik in Verbindung mit dem Einstückgußverfahren. Eine bewährte Technik die wir durch Innovation perfektioniert haben. Insbesondere bei Verwendung von Nicht-Edelmetalllegierungen (NEM).

Die Vorteile
  • komfortabel und bequem für den Patienten
  • zufriedene Patienten durch einfache Handhabung
  • lebenslange Funktion durch integriertes Halteelement
  • ideal eingestellte Abzugskräfte
  • auch für implantatgetragene Teleskoparbeiten
  • einfacher Austausch Friktionselemente im Reparaturfall
  • einsetzbar bei parallel gefrästen Teleskopkronen oder Konuskronen
  • einfaches Einsetzen ohne zu verkanten
  • die idealste Lösung bei Verwendung von Nicht-Edelmetalllegierungen (NEM)
  • Bis zu 3 Jahren verlängerte Gewährleistung

Das Preci-Vertix Geschiebe

Ästhetik und Funktion stehen auch hier für uns im Vordergrund. Geschiebearbeiten sollen unserer Ansicht nach grazil ausfallen, insbesondere im Bereich des Geschiebeanteils. Matrize und Patrize müssen eine möglichst geringe Höhe und Breite haben und dennoch der Prothese einen perfekten Halt geben. Das Preci-Vertix Geschiebe hat diese gewünschten Eigenschaften. Es lässt sich individuell den Kronen und den gegebenen Platzverhältnissen anpassen. Eine weitere positive Eigenschaft ist die Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit. Im Falle eines Austausches fallen nur geringe Kosten an.

Die Vorteile
  • Ästhetisch und funktionell hochwertig
  • Extrem kronennahe Platzierung (keine paradontalhygienisch bedenklichen Anteile)
  • Langlebige Funktionssicherheit
  • Extrem kürzbar, bis auf 2,9 mm
  • Leicht austauschbar im Reparaturfall
  • Die Ideallösung bei Verwendung von Nicht-Edelmetall (NEM)
  • Kostengünstig
  • Gleicher Festzuschuss wie bei einer Teleskoparbeit
  • Bis zu 3 Jahren verlängerte Gewährleistung